Potenziale in Stadt und Umland

Das Einzugsgebiet

Das Fachmarkt Center in Grüze liegt im Osten von Winterthur in einem Gewerbegebiet. Die Kantonsstraße 7 verläuft in direkter Nähe zu dem Areal und verbindet den Standort mit der Stadt und dem Umland. Damit erschließt die perfekte Verkehrsanbindung für das Fachmarkt Center ein Einzugsgebiet, das weit über die Stadtgrenzen hinausreicht.

Die Mischung aus Fachgeschäften unterschiedlichster Kategorien und Märkten für die Dinge des täglichen Bedarfs sichert dem Gewerbegebiet Grüze eine hohe Anziehungskraft innerhalb der gesamten Region.

Anbindung und Erschliessung

Beste Verbindungen

Mehr zum Objekt

Das Fachmarkt Center an der Rudolf-Diesel-Straße ist sowohl für den Individualverkehr als auch den ÖPNV bestens erschlossen. Das Gewerbequartier ist durch die St. Gallerstraße (Kantonsstraße 7) mit dem gesamten Stadtgebiet sowie dem erweiterten Einzugsgebiet verbunden. Für die PKW finden sich innerhalb des Gewerbegebietes zahlreiche Parkplätze in Verbindung mit den örtlichen Geschäften, und auch der Neubau des Fachmarkt Centers Grüze wird weiteren Parkraum direkt vor dem Objekt bereitstellen.

Mit dem öffentlichen Nahverkehr ist das Fachmarkt Center ebenfalls leicht zu erreichen: Der Bahnhof Winterthur/Grüze ist eine gute Viertelstunde Fußweg entfernt, die Bushaltestelle „Strahlegg“ und „Grüze-Märkte“ liegen in unmittelbarer Nähe des Objektes.

Bereits seit mehreren Jahren ist das Gewerbegebiet im Winterthurer Stadtteil Grüze ein etablierter Einzelhandelsstandort. In unmittelbarer Umgebung der Liegenschaft befinden sich die Supermärkte Coop und Aldi für Lebensmittel und Dinge des täglichen Bedarfs. Ergänzt wird das Angebot durch einen Obi Baumarkt, einen Inter Discount Elektronik-Fachhandel einen Fressnapf Haustier-Fachmarkt sowie ein Athleticum Sportgeschäft. Die Frequenzbringer mit alltäglichen Produkten und spezialisierte Geschäfte für die weniger alltäglichen Dinge sowie Gastronomiebetriebe ergänzen sich ideal. Die Aggregation verschiedenster Märkte sorgt für die hohe Relevanz des Standortes für die Nahversorgung. Daraus ergeben sich Synergieeffekte, die eine hohe Kundenfrequenz für alle Märkte garantieren.